Tag 146 Im Pavillon am See

 In Allgemein

Sälü Zäme,

Die Nacht am See war ausgezeichnet. Es war sehr ruhig und ich konnte mich gut ausruhen. Am See machte ich Morgenübungen, während die Sonne das Zelt trocknete.

Zelplatz am Gölköy-Dam

Die Fahrt war auch ruhig. Unterwegs fanden wir einen Brunnen vor einem Friedhof. Dort hielten wir zum Mittagessen an und kochten uns Instantnudeln mit Rührei. Ich fand den Ort ganz gut zum Mittagessen, aber es war extrem viel Müll hier. Ich hätte mehr Respekt vor den Toten erwartet.

Ich mache nicht gerne Photos von Müll, darum Sonnenuntergang

Am Abend erreichten Stefan und ich wieder einen See. Der See liegt in der Nähe der Stadt Yeniçağa und wir beschlossen, im Park etwas Schreibarbeit zu erledigen. Im Park gibt es viele Holzpavillons, wir nisteten uns in einem von ihnen ein. Drei verschiedene Familien schenkten uns Bakwahrnen, Baklawa und Weintrauben. Das reichte für das Abendessen.

Holzpavillons am Yeniçağa See

Wir arbeiteten und warteten, bis die Leute nach Hause gingen, damit wir das Zelt aufbauen und uns am Brunnen waschen konnten. Die Polizei machte regelmäßig ihre Runden durch den Park. Unsere Zelte schienen die Polizisten nicht zu interessieren und wir blieben die Nacht über im Park.

Das war alles.

Tschüss Zäme…

Recent Posts

Leave a Comment