Tag 23 von der Heide zur Stadt

 In Allgemein

Sälü Zäme

Ich begann meine Tagesreise in Richtung Lüneburger Heide. Ich betrat die Heide über dem Pietzmoor. Der Weg durch das Moor führte über Holzstege. Am besten läuft man über die Holzstege. Das Moor ist gut besucht und man trifft unterwegs immer jemanden. Das Fahrrad ist nicht das beste Fortbewegungsmittel, um das Moor zu erkunden.

Sobald ich die Holzstege verlassen konnte, was es einfachen voranzukommen. Sobald ich die Holzstege verlassen konnte, konnte ich mich leichter fortbewegen. Der Boden ist sandig, es gibt einige Stellen, die schwierig zu befahren sind. Wenn Sie das Gebiet zur richtigen Zeit besuchen, blühen die Heidepflanzen in violetten Farben. Die Fahrt war sehr schön, bis zur Mittagszeit war es bewölkt und die Sonne schien teilweise durch.

Nachdem ich genug von der Gegend gesehen hatte, machte ich mich wieder auf den Weg nach Hamburg. Unterwegs hielt ich in einem Gasthaus und aß zu Mittag. Es war ein großes Gasthaus und es war fast leer. Ich aß allein zu Mittag und nach dem Kaffee nickte ich auf dem bequemen Stuhl ein. Als ich wieder ging, begann es zu regnen. Und nach dem Mittagessen war es schwer, meinen Körper wieder in den Sportmodus zu bringen.

Bis Hamburg war die Straße gerade und es regnete eine Stunde lang, aber es war nicht sehr stark. Nachdem ich sicher durch die Stadt gefahren bin. Ich traf meinen nächsten Gastgeber und ging später an den Alstersee, um einen Döner zu essen und ein paar Bier zu trinken. Ich bleibe für ein paar Tage in Hamburg und genieße eine Auszeit.

Das war alles

Tschüss Zäme

 

 

 

Recent Posts

Leave a Comment