Tag 32 Zoobesuch

 In Allgemein

Sälü Zäme

Henriette hatte mich gut bewirtet und mir gute Sightseeing-Tipps gegeben. Nicht nur das, sie kontaktierte auch ihren Sohn in Aalborg, um eine neue Übernachtungsmöglichkeit für mich zu organisiseren. Henriette, du bist einfach großartig.

In Randers überquerte ich die Blaue Brücke (Den Blå Bro). Es ist für Autos nicht zugänglich und so konnte ich einige Fotos machen. Die Brücke wäre nachts viel schöner gewesen.

Hinter der Brücke befindet sich der tropische Zoo von Raders. Ich durchquerte den Zoo recht schnell, da die meisten Tiere für mich nicht interessant waren. Die afrikanischen Erdferkel werde ich nie vergessen. Sie stanken bestialisch, ich roch schon sehr viel, aber das war zu viel für mich. Ich mochte die Lemuren, und der Leopard war kamerascheu. Die Kamera war etwas empfindlich gegen Feuchtigkeit und musste gereinigt werden.

Ich bin über Hadsund nach Aalborg gefahren. Die Route lag am Anfang auf der Hauptstraße. Aber nach den ersten 25 km begannen die Radwege. Die Radwege sind speziell für Reisende ohne Auto angelegt. Es gab sehr wenig Verkehr und gab ein Gefühl der Freiheit. Es war eine ruhige Fahrt, und ich habe sie wirklich genossen.

Allborg ist eine große Stadt und hat einen Universitätsbezirk. Mein derzeitiger Gastgeber Tobias arbeitet an der Hochschule und zeigt mir heute Abend die Stadt, denn es ist Freitag. Wir haben gerade gut gegessen und sind bereit, ein Bier zu trinken.

Hallo, ich bin zurück vom Biertrinken. Dänermark hat einige starke Biere und Schnäpse, die ich mag. Ich habe verschiedene Biere probiert, einen Kräuterschnaps und etwas Ähnliches wie Absent. Leider schließt alles um 12 Uhr, danach gab es eine geniale Nachtfahrt mit dem Fahrrad.

Das war alles

Tschüss Zäme

 

 

 

 

Recent Posts

Leave a Comment