Tag 53 Oslo und die Sauna am Meer

 In Allgemein

Sälü Zäme

Das Wetter ist großartig für das ganze Wochenende. Leider konnte ich keinen Gastgeber finden, denn fast alle sind auch im Urlaub. Ich dachte, in einer großen Stadt wie dieser wäre das kein Problem. Aber an Wochenenden ist es schwieriger, jemanden zu finden. Börge bot mir an, noch eine Nacht zu bleiben, nachdem ich nichts anderes gefunden hatte, nahm ich das Angebot dankend an.

Ich habe mein Gepäck auf ein Minimum reduziert und bin mittags losgefahren. Die Fahrt dauerte eine Stunde bis ins Zentrum von Oslo.

Zuerst besuchte ich den Königlichen Palast von Oslo.Es gibt Statuen, einen Landschaftsgarten, Wachen und natürlich das Schloss. Alles ist sehr schön und die Wachen sind nett.

Ich besuchte auch den botanischen Garten, das Naturkundemuseum und das Klimahaus. Es war wieder alles sehr schön und nett. Im Klimahaus sah ich zwei Tänzer, die eine Choreographie einstudierten. Nachdem Sie fertig waren, musste ich Ihnen ein Kompliment machen.

Ich habe eine Hangout-Anfrage von der Couchsurfing-App erhalten. Die zwei Italiener Marcound William befanden sich in der schwimmenden Sauna. In der Bucht von Oslo gibt es eine Sauna auf Flossen direkt am Meer. Ich hatte keine Badekleidung dabei, aber dann ging ich mit meiner Unterhose. Ich kam eine halbe Stunde vor Schließung an und konnte die Sauna kostenlos nutzen. Das Das Meerwasser war angenehm kalt, die Italiener mussten sich noch daran gewöhnen.Danach tranken wir etwas und verabschiedeten uns voneinander.

Auf dem Heimweg hielt ich am Vigelandspark, der Park ist gigantisch und die Vigeland-Statuen sind unterhaltsam. Ich hatte nicht viel Zeit. Ich gehe morgen zurück in den Park. Die Fahrt nach Lommedalen dauert 2 Stunden, und ich hatte den ganzen Tag über nicht viel gegessen. Ich kam um 22.00 Uhr an und bekam Spaghetti Carbonara als Stärkung.

Das war alles

Tschüss Zäme

Recent Posts

Leave a Comment