Tag 54 Oslo Nachtleben

 In Allgemein

Sälü Zäme

Am Morgen verabschiedete ich mich von Börge und seiner Familie und fuhr nach Oslo, diesmal fand ich auch einen Gastgeber. Andrew kommt aus Neuseeland und ist ein Fahrradlieferjunge. Er zeigte mir einige seiner Fahrradstatistiken, ich muss noch viel mehr trainieren, bis ich das machen kann.

Während er in seiner Schicht war, habe ich Oslo erkundet. Ich bin nicht weit gekommen und habe ein Slackline entdeckt. Ich habe mit einigen Leuten gesprochen, bis ich den Eigentümer gefunden habe. Der Besitzer gehörte zu einer Gruppe, die gerade den Geburtstag einer jungen Frau feierte. Ich konnte meine Slackline-Kenntnisse auffrischen und bekam Kuchen und ein halbes Bier. Das Geburtstagskind ist der Erfinder der Partypung, ein gehäkeltes Täschchen für den Drink auf der Party.

Ich erfuhr von der Gruppe, dass es auf der Insel Malmøya zahme Füchse gibt. Ich beschloss, die Insel zu besuchen, aber leider fand ich keine Füchse. Wahrscheinlich waren sie auf der Südseite der Insel. Ich ging anschließend zurück in die Wohnung und machte eine Verschnaufpause. Sobald Andrew von seiner Schicht zurückkam, gingen wir in den Park. Dort traf ich einige seiner Kollegen und ich gönnte mir ein paar Bier. Norwegen hat beschlossen, dass die Bars um 12:00 Uhr schließen müssen, und deshalb war die Nacht kurz. Wir schlossen uns einer Gruppe Single-Frauen an und hatten ein nettes Gespräch miteinander. Kurze Zeit später machte alles zu und alle gingen nach Hause.

Das war alles

Tschüss Zäme

Recent Posts

Leave a Comment