Tag 58 Zelten am Strand

 In Allgemein

Sälü Zäme

Ich hatte eine sehr ruhige Nacht bei Harald und Christina. Harald baut einen Kinoraum mit Schalldämmung. Von den anderen Räumen habe ich noch nichts gehört, und das ist bei einer fünfköpfige Familie nicht schlecht. Die Familie war sehr früh unterwegs, und ich konnte noch etwas länger bleiben. Als kleines Dankeschön habe ich die Küche aufgeräumt. Das Wetter war am Morgen ausgezeichnet, die Sonne schien und die Temperatur war angenehm. Am Nachmittag war es zu heiß, und ich fuhr langsam.

Mein Ziel war das 115 km entfernte Otta. Die Sonne war bereits hinter den Bergen, als ich dort ankam. Ich fragte eine Radfahrerin, wo ich am besten zelten könnte, ohne etwas zu bezahlen. Ich fand einen Sandstrand direkt am Fluss. Es war wunderschön und ich konnte mich im 15° warmen Wasser waschen. Weniger gut war, dass die Zuggleise sehr nah waren und ich jeden Zug hörte. Der Campingplatz war großartig, ein Paar kam und suchte nach einem verlorenen Mobiltelefon.

Ich habe einen Syrer kennen gelernt, aber die Sprachbarriere war ein bisschen groß. Nach einer Weile wollte ich Tee aus den einheimischen Pflanzen machen. Ich erklärte dies dem Syrer, und er ging nach Hause und machte Kaffee und Tee, und wir tranken ihn zusammen. Er gab mir auch Trauben, eine Banane, mehrere Teebeutel und Kaffee für den nächsten Tag. Es war ein wirklich netter Kerl.

Das war alles

Tschüss Zäme

Recent Posts

Leave a Comment