Tag 59 Westen oder Norden?

 In Allgemein

Sälü Zäme

Trotz des Zuges habe ich gut geschlafen. Ich entfernte den Sand, so gut ich konnte, und packte mein Material ein. Ich wusste nicht wirklich, ob ich nach Norden oder Westen gehen sollte. Ich fuhr den Weg bis nach Sel und musste mich dann entscheiden. Ich entschied mich für den Westen, weil ich dort ein Hotel fand, das nicht zu teuer war. Von Sel aus musste ich einen 300 m hohen Berg überwinden. Es begann zu regnen, ich erwartete den Regen später. Das Wetter wechselte mehrmals zwischen starkem Regen und Sonnenschein.

In Vågåmo traf ich im Laden Reisende, die mit dem Gleitschirm reisen. Sie erklimmen die Berge und gleiten dann zum nächsten Berg. Es waren zwei Franzosen und ein Norweger. Aber wegen des Wetters mussten sie eine Unterkunft finden.

Ich traf Felix auf dem Weg hierher. Als ich in Drammen war, traf ich ihn bei einem Couchsurfers-Gastgeber. Er ist auch auf dem Weg zum Nordkapp und reist mit dem Minibus. Er hat Bergen besucht, und ich konnte ihn deshalb einholen. Das Hotel ist sowohl ein Café als auch ein Geschäft für Allzweckartikel. Es war eine halbe Stunde vor Ladenschluss, und ich bekam kostenlos Pfannkuchen mit Karamellkäse, was sehr lecker war und mir nach der Reise gut getan hat.

Mir steht eine ganze Wohnung zur Verfügung, und ich nutze die Zeit, um mich auf die nächsten Tage vorzubereiten.

das war alles

Tschüss Zäme

Recent Posts

Leave a Comment