Tag 64 Reisen durch die Küstenregion

 In Allgemein

Sälü Zäme

Wegen der Schräglage des Zeltes hatten meine Füße Kontakt mit dem Zelt und verursachten kalte Füße. Dennoch hatte ich genug Schlaf für den Tag. Simons Ausrüstung ist kompakter als meine, aber er braucht länger zum Packen. Ich habe auch mehr Gewicht, aber ich kann gut mithalten. Wir sind 110km von Gefahren mit 1600 Höhenmetern. Mein Körper hat sich besser an diese Belastungen angepasst, und ich bin in der Lage diese Distanzen zu verkraften.

Von Kristiansund aus mussten wir die Fähre nehmen. Wir hatten auf ihr eine gute Geschwindigkeit von durchschnittlich 17,4 km/h. Um 14.00 Uhr hielten wir an einem Rastplatz an und kochten etwas. Wir fuhren nach Kyrksæterøra, kauften Zutaten für die Zubereitung eines Curry und fuhren dann noch 12 km zu einem See. Dort hatten wir einen jungen Landwirt mit einem Traktor gefunden, der uns auf einer Weide kampieren ließ. Es lag auf einem kleinen Hügel mit Blick auf das Meer auf der einen und den See auf der anderen Seite. Ich konnte mich im See ohne Quallen waschen und habe danach das Curry gemacht. Es gab etwas Leckeres zu essen, und ich konnte gut schlafen.

Das war alles.

Tschüss Zäme…

Recent Posts

Leave a Comment