Tag 67 Von der Hauptstraße zur Downhill-Strecke

 In Allgemein

Sälü Zäme

Die Nacht auf dem Campingplatz war fantastisch. Ich habe gut geschlafen, die Nacht war ruhig und warm. Ich hatte einen sonnig-heißen Tag vor mir und fuhr wieder in die nächste Stadt, um das verlorene Kabel erneut zu kaufen. Ein Teil der Strecke verlief wieder auf der E6 und verkehrsreichen Hauptstraßen. Plötzlich kam ich von der Straße ab und musste auf einen Berg fahren. Auf den nächsten 40 km wechselt die Straße auf Schotter. Sobald ich den Berg erklommen hatte, erreichte ich den Abschnitt der Downhillstrecke. Es war ein anspruchsvoller Kurs, mitten in der Wildnis Norwegens. Es gab auch nur wenige Häuser mitten im Wald und man hatte das Gefühl, weit weg von der Zivilisation zu sein. Ich habe die Fahrt wirklich genossen.

In Namsos traf ich Simon im Kaufhaus wieder. Er hatte einen anderen Weg eingeschlagen als ich. Er hatte die Fähre in Tronheim genommen und war an der Küste entlang gefahren. Er hatte keinen guten Platz zum Schlafen gefunden und musste im Wald schlafen.

Wir fuhren zum Strand von Gullholm und schlugen dort ein Zelt auf. Ich wurde von Mücken angegriffen und musste meinen Regenmantel anziehen. Die Nacht war sehr stürmisch, und es war schwierig, einzuschlafen.

Das war alles,

Tschüss Zäme…

 

 

Recent Posts

Leave a Comment