Tag 75 Radfahrerhütte

 In Allgemein

   Sälü Zäme

Der Morgen war nicht sehr gut, es regnete und wir mussten warten, bis der Regen nachgelassen hatte.Simon ging hinter einigen Steinen auf die Toilette und wurde von einem Bewohner verjagt. Wir sind wahrscheinlich das Gespräch der Woche. Wir packten alles zusammen und gingen an den 3 km entfernten Strand. Dort frühstückten wir und ich konnte mich im Meer waschen.

Während der Fahrt trennten wir uns, weil Simon vor der Anstrengung Ruhe brauchte und langsamer fuhr und ich das Tempo mit Joni und Johny nicht halten kann. Mein Fahrrad ist schwer und hat einen hohen Windwiderstand. Vielleicht werde ich mein System verbessern. Es war in Ordnung allein zu fahren. Ich sah einen Regenbogen auf dem Weg und konnte mich mehr auf die Umgebung konzentrieren.

Am Ende des Tages trafen wir uns im Fahrradhaus. Das Haus ist speziell für Radfahrer gebaut und hat eine moderne Architektur. Es gibt zwei Stockwerke, der erste Stock hat Glaswände und bietet eine sehr gute Aussicht. Im ersten Stock ist genügend Platz für ein paar Fahrräder und zum Trocknen von Kleidung. Zum Abendessen machte ich Fiskeburger (Fischburger) für alle. Das Gericht funktioniert sehr gut mit dem Campingkocher.

Das war alles.

Tschüss Zäme

Recent Posts

Leave a Comment