Tag 90 In Bodø gestrandet

 In Allgemein

Sälü Zäme

Ich kam in Bodø um 3 Uhr morgens an. Es war Sonntagmorgen, und ich sah viele Menschen in der Stadt nach Hause laufen. Zuerst wollte ich Wildcamping machen, aber ich konnte keinen geeigneten Platz finden, und es war auch dunkel. Der Campingplatz hat keine gute Bewertungen und ist zudem überdurchschnittlich teuer.

Nach einigem Hin und Her ging ich zum Zeltplatz und schlug mein Zelt auf, sobald es hell genug war. Plötzlich stand ein Fuchs vor mir und suchte nach etwas zu essen. Als er merkte, dass ich nichts für ihn hatte, verschwand er schnell.

Ich konnte mehrere Stunden lang schlafen, bis es anfing zu regnen. Ich stand auf und parkte mein Fahrrad an einem trockenen Ort unter dem Dach des Küchen- und Sanitärgebäudes. Ich war ein wenig besorgt wegen der elektronischen Ausrüstung.

Ich verbrachte die meiste Zeit in der Küche. Sobald die Reception öffnete, bezahlte ich für eine Nacht. Ich verbrachte den Tag mit dem Verfassen von Blogs und Kochen. Das Wetter ist heute sehr regnerisch und windig. Trotz des starken Regens blieb im Zelt trocken, und ich hatte eine angenehme Nacht.

Das war alles.

Tschüss Zäme…

Recent Posts

Leave a Comment